24.11.2010

Die Heilkraft des Reizklimas

Jedes Jahr zieht es Tausende Menschen an die deutsche Nordseeküste und somit in eine Region, die durch das gesunde Reizklima geprägt wird. Das Reizklima wirkt sich positiv auf chronische Erkrankungen aus, ist zugleich aber auch eine aufbauende Maßnahme für die individuellen Widerstandskräfte. Das Reizklima der deutschen Nordseeküste wird seit jeher durch den Seewind geprägt. Er ist fast völlig frei von Ruß und chemischen Abfalldämpfen. Die freie Atemluft ist vor allem für Gäste mit Atemwegserkrankungen eine Wohltat für den Körper. Es ist aber auch der hohe Gehalt von Salz, Magnesium, Jod und Spurenelementen, der die Luft der Nordsee zum natürlichen Schatz macht.
Ein weiteres, entscheidendes Element des Reizklimas ist die Sonne, die zur Gesundung der Haut und Schleimhäute beiträgt. Es sind die drei Komponenten Luft, Salzwasser und Sonne, die dem Klima der deutschen Nordseeküste eine heilende Wirkung zusprechen. Sie aktivieren die Stoffwechselleistungen der Menschen und wirken sich positiv auf den Appetit aus.

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien